11 Apr 2013

Shisha-Kohle: Zoll warnt vor Plagiaten


Fast alle Sachen, die es bei uns in Deutschland zu kaufen gibt, werden auch von illegalen Firmen hergestellt, die ihren Sitz meistens im Ausland haben. Der Zoll versucht seit Jahren diesen illegalen Machenschaften auf die Schliche zu kommen – und zwar nicht nur, weil die „echten“ Hersteller und Händler durch die illegal hergestellten Plagiate geschädigt werden, sondern weil die nachgemachten Produkte auch ein  Gesundheitsrisiko darstellen können.

Besonders hoch her geht es am Frankfurter Flughafen. Kein Wunder, schließlich ist der Flughafen ein Drehkreuz für den Flugverkehr in Europa. Nicht nur etliche Passagiere steigen hier ein und um, sondern es werden auch massenhaft Waren um- und ausgeladen. Dem Zoll gehen hier regelmäßig Plagiate in die Fänge, die illegal ins Land geschafft werden. Unter den vielen Kopien sind auch immer mehr Shisha-Produkte, wie zum Beispiel gefälschte Shisha-Kohle.

Gefälschte Kohle: unkontrolliertes Abbrennen

Gleich 50 Kilogramm gefälschter Kohle sind den Zollfahndern vor kurzem ins Netz gegangen, berichtet die Osnabrücker Zeitung in ihrer Online-Ausgabe. Bestimmt war die Ware für einen Importhändler aus dem Kreis Gießen. Die Kohle kann für den Verbraucher richtig gefährlich sein, denn das Abbrennen geschieht eher unkontrolliert. „Die Rauchentwicklung ist höher und der Ascherückstand größer, wodurch von einer deutlich höheren Aufnahme des giftigen Kohlenmonoxids und somit einer erhöhten gesundheitlichen Gefährdung auszugehen ist“, erklärt der Leiter des Hauptzollamts Frankfurt, Albrecht Vieth, laut dem Bericht. Was also harmlos wirkt, kann üble Folgen für die Konsumenten haben.

Ganz klar, wir sind der Meinung, dass dieses Risiko total überflüssig ist – zumal es die Kohle auch zu fairen Preisen bei uns im Online-Shop gibt.

» Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann abonniere doch unseren RSS 2.0 Feed oder alle neuen Beiträge per E-Mail. Damit wirst du bequem über alle Neuigkeiten aus unserem Blog informiert. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.


3 Antworten zu “Shisha-Kohle: Zoll warnt vor Plagiaten”

  1. Alex sagt:

    Hey,

    wie wäre es denn mit einem Artikel zum neuen Shisha-Pulver Shaashii?
    Würde sicherlich ein bisschen mehr Klarheit schaffen in dieser Sache.
    Ich persönlich kenne das Pulver zwar schon, aber ein ordentlich verfasster Testbericht wäre ja doch was feines für die meisten 😉

    Gruß

  2. Niru sagt:

    Ich hoffe das möglichst alle dieser schädlichen Produkte aus dem Verkehr gezogen werden. Die gesundheitlichen Folgen und auch die Brandgefahr die von solch minderwertiger Ware ausgehen, sind nicht zu unterschätzen!

  3. Shisha-Friends.de sagt:

    Wow… Man sollte wohl wirklich nur beim Shisha Shop seines Vertrauens einkaufen…

    Liebe Grüße von den Shisha-Friends!

Hinterlasse eine Antwort